> Zurück

Appenzelltour 2016

MG 28.08.2016

Pünktlich um 8 Uhr fanden sich alle Teilnehmerinnen in Pfäffikon ein, die einen noch etwas mit verschlafenem Blick, die andern schon voller Tatendrang! :o))

Daniela (alias Pumi), unsere Tour Führerin, hatte es heute recht einfach, sie musste nur nach „Monika“ rufen und alle Teilnehmerinnen hörten gespannt zu! :o)) 

Pumi, welche die Gegend zwischen Zürich Oberland und Appenzell wie ihre eigene Westentasche kennt, führte uns auf wunderschönen kleinen Strässchen über den Sitzberg, Chrimberg, Gähwil (wo sich die einte Monika sicherlich sehr heimisch fühlte ), Wolfertschwil, Degersheim in Richtung Urnäsch. In der Nähe von Urnäsch kam der Verkehr zum Stocken, Grund war eine wild gewordene Herde Kühe und Ziegen, welche auf dem Alp Abzug waren. Die Kleinen und Grossen Helfer setzten alle Mittel in Bewegung den Strassen- und Zugverkehr nicht weiter zu beeinträchtigen. Nach dem kurzen und auch lustigen Unterbruch ging es dann doch weiter Richtung Jakobsbad, wo uns Schwester Dorothea in der Klosterapotheke sehr herzlich begrüsste. 

Sie führte uns durch die Räumlichkeiten, in welchen Salben, Tabletten, Konfitüren, etc. hergestellt werden. Es ist erstaunlich, wie vielfältig ihre Produktion auf kleinstem Raum ist. Nach dieser spannenden Führung, erkundeten wir noch den dazu gehörigen Laden, jede von uns fand so einiges zum „chrömlen“.

Nun war es an der Zeit unserem „K wie Kalorien“ etwas Gutes zu tun. Nach einer kurzen Fahrt, machten wir es uns in der Gartenwirtschaft vom Restaurant Bommel gemütlich. Bei leckeren Käsehörnli und Siedwurst hatten wir nun auch noch etwas Zeit für das „K wie Kommunikation“. Nach diesem leckeren Mahl entschlossen wir uns,unsere Tourüber kleinere und grössere Strässchen, via Urnäsch, Hemberg, Wattwil, Ricken, Wald, Hasenstrick mit Zieldestination Talacherhof Illnau fortzusetzen. Im Hofladen des Talacherhofs gibt’s also wirklich super leckeres Eis. Hier liessen wir unsere wunderschöne Tour ausklingen und verabschiedeten uns in 3 verschieden Himmelsrichtungen.

Herzlichen Dank Pumi für die wunderschön und sehr professionell geführte Tour!