> Zurück

Engadiner Trouvallien 3. + 4. Aug. 2018

Cornelia Plaz 04.08.2018

Während es im «Unterland» mit 35°C eigentlich zu heiss zum Töfffahren war, konnten wir uns «hier oben im Engadin» bei 28 bis 30°C so richtig schön abkühlen.

Hier zeige ich Euch ein Highlight unserer Tour, die traumhafte Aussicht vom Gasthaus Alpenrose auf den Umbrail mit dem Wasserfall und seinem Bach.

Insbesondere nach Regentagen, die wir nicht hatten, rauscht dieser Bach ganz gewaltig ins Tal, nicht zuletzt um Strom zu erzeugen.

Eine wunderbare Route fuhren wir wie folgt und ist zur Nachahmung empfohlen:

Start in Zernez => Richtung Pontresina => ein paar schöne Bernina-Kurven => abzweigen nach Livigno => in Livigno abzweigen nach Bormio und die Kurven vom Passo die Foscagno (auf 2300 m) geniessen => weiter Richtung Tirano. In Grosio zweigen die Schwarz-Fahrerinnen ab, Richtung Monno und kommen so über den «Passo della Foppa», während die Rot-Fahrerinnen nach Tirano auf den «Passo dell Aprica» abzweigen. Beide Gruppen treffen sich wieder auf der Strasse Richtung Ponte die Legno, dort gibt es die Abzweigung zum Gaviapass.

VORHER jedoch, ca. 3 km. nach Pezzo gibt es Speis und Trank zur Stärkung. Diese gibt es im Gartenrestaurant von Signora Teresa Rossa. Auf keinen Fall auf den Kuchen verzichten! Alles molto buono!

Nach dieser Erholung geht‘s weiter über den Gaviapass, bis kurz vor Bormio => dort fahren beide Gruppen Richtung Stilfser Joch. Die Schwarz-Fahrerinnen toben sich auf dem Stilfser Joch aus, während die Rot-Fahrerinnen Richtung Umbrail abzweigen. Beide Gruppen treffen sich später wieder auf dem Reschenpass, beim Parkplatz vom Kirchturm (so nicht zu verfehlen).

Die Rückfahrt zum Ausgangspunkt Zernez führt über Martina (vor Nauders abzweigen, über eine schöne kurvige Bergroute) durchs Unterengadin.

Doppelten Fahrspass gibt es, wenn man die Route ein paar Tage später in umgekehrter Richtung abfährt.

Es würde mich sehr freuen,wenn ich Euch für die Engadiner Tage fürs nächste Jahr 2019 begeistern konnte und sende einen herzlichen Gruss

Cornelia Plaz (Tourenleitung) mit Gabriela, Marianne, Esti, Claudia