> Zurück

Kristallhöhle Kobelwald

Wann: Samstag 01.05.2021 10:00-17:00
Typ: kuk Blaue Tour
Ort:
Teilnehmer: kuk-Mitglieder

 Tour zur Kristallhöhle Kobelwald mit Myriam

Was glänzt und glitzert tief im Berg? Die Kristalle der Höhle Kobelwald sind's.

Wenn ich schon wegen dem Schotterkurs am Vortag in Appenzell bin, lasse ich mir das Naturschauspiel ganz im Osten der Schweiz nicht entgehen. 

 

Treffpunkt ist die superleckere (und ich meine: su-per-leckere) Bäckerei mit Restaurantterrasse Hörnli in Hemberg (Thema Tanken untenstehend beachten). Schleckmäuler planen am besten das Frühstück dort ein.

Um 10h fahren wir los über kleine Strassen via Urnäsch und Appenzell zu den Kristallhöhlen bei Kobelwald. Das letzte Stück ist ungeteert, aber gut fahrbar. Perfekt, um das am Vortag Gelernte gleich in Praxis umsetzen… Nach der Führung durch die Höhle gönnen wir uns Zmittag im nahen Restaurant Chienberg. In Luftlinie sind das 1 km von der Höhle, mit dem Töff sind es 8 km über eine einachsige, steile, aber diesmal geteerte Strasse. 

Aussicht Restaurant Chienberg

 

Anschliessend kehren wir über über die Hauptstrasse via Stoss - einmal Gashebel richtig aufdrehen - zurück Richtung St. Peterzell und Lichtensteig, wo auch die Autobahn in der Nähe ist. 

Toureinstufung:

Das Tempo ist gemütlich blau - wir sind noch am Anfang der Saison, daher keine Raserei.

Schwierigkeiten sind die kleinen Strassen und kurze Schotterpassagen. 

Tourlänge ca. 100km.

   
Abfahrt: 

10 Uhr, Restaurant Hörnli, Haldenstrasse 2, 9633 Hemberg

Myriam ist ab ca. 9.30 Uhr da.

Ankunft Kristallhöhle: 11 Uhr
Kosten: Führung: CHF 15.- pro Person
Zmittag: Restaurant Chienberg, 9463 Oberriet Tourende: ca. 16.30h Lichtensteig.

 

TANKEN: Bitte sucht vor dem Treffpunkt eine Tankstelle raus - sie sind alle 5-10 km von Hemberg entfernt. Dafür ist die Aussicht fantastisch.

  

Übernachtung:  ich übernachte von Freitag bis Sonntag in Appenzell im wunderschön restaurierten, altersschiefen „Konsum Keller“ mitten, wirklich mitten in Appenzell. Zeugen der Vergangenheit stehen überall herum. Ich liebe das von Remi liebevoll gepflegte Haus. Wer dazukommen will, soll sich bei mir melden. Einiges günstiger sind die Pilgerzimmer grad im Frauenkloster nebenan. Da Remis „Konsum Keller“ wie eine WG funktioniert, können wir auf Wunsch gemeinsam essen, egal, wer wo übernachtet.

Findet nur bei schönem Wetter statt.

Organisiert von Myriam

.ics-Datei laden (Termin zu Outlook oder iCal hinzufügen)